Hab mich geärgert

Erfahrungen und Kritik zu Said Shiripour

Erfahrungen und Kritik zu Said ShiripourUpDate: 11.03.2018 – Das Buch ist immer noch nicht da. Habe noch einmal den Support angeschrieben und die wollten jetzt ein Express-Päckchen schnüren. Na, ich bin gespannt 😉
Inzwischen geht es mir in der Tat nur noch ums Prinzip – von wegen Daten haben wollen und sich dann nie wieder zucken. Nö, nö 😉

 

Kostenlose Webinare sind schön und toll. Vor allem, wenn man danach sogar etwas geschenkt bekommt 😉 Aber wenn man dann ewig wartet … nicht schön.

Kurz zum Anfang:

Ende des letzen Jahres habe ich mich für Anfang Januar zu einem Webinar von Said Shiripour angemeldet. Die Transformations Challange. Das erste Webinar war wirklich klasse und gab wahnsinnig viel Input. Es regte zum Nachdenken und Umsetzen an, war gut aufgebaut und voll mit Tipps (wenn auch keine wirklich konkreten – aber Said brachte einen auf die richtige Spur).

Zum Ende gab es einen Gutscheincode, mit dem man sich sein Buch und das Armband „Kettenbrecher“ kostenlos bestellen kann. So ganz ohne Versandkosten. Da muss man doch zuschlagen, oder? 😉

Eine Woche später folgte das zweite Webinar von Said Shiripour. Das war nur noch ein reines Verkaufs-Webinar, das sehr „hochnäsig“ geführt wurde. Sinngemäß (ich glaube, der Satz stimmt so sogar nahezu): Wenn du die 2.500€ nicht hast oder nicht ausgeben willst, verschwende nicht meine Zeit und verlasse das Webinar.

Ähm, ja …

Gehts noch?

Nur, weil ich das Geld nicht aufbringen kann oder will, warum darf ich mir nicht alles andere anhören? Und warum wird davon ausgegangen, dass man sich das leisten kann und muss?

Nicht jedem stehen diese finanziellen Mittel zur Verfügung und mal eben fix einen Kredit aufzunehmen, nur um etwas auszuprobieren, wo man am Ende nicht weiß, was man wirklich bekommt (denn erzählen kann er ja viel …) Nein, danke!

Doch das war leider noch nicht alles an Enttäuschung.

Bis vorgestern (29.1.2018) habe ich auf das Buch gewartet – vergeblich.

Daraufhin habe ich den Support angeschrieben, weil ich gern das Buch noch einmal auf meiner Webseite für digitale Produkte und in meinem YouTube-Kanal vorstellen wollte. Eigentlich bin ich da nicht so, gerade bei kostenlosen Produkten – entweder es kommt oder es kommt nicht. Doch nach diesem hochnäsigen Webinar musste ich das einfach tun. Schließlich haben die auch meine Daten dafür bekommen.

Als Antwort kam gestern Abend dann lediglich – wieder sehr schnippisch – eine Mail, ganz ohne Grußformel oder ähnlichem, dass das Buch binnen einer Woche bei mir sein wird.

Ganz ehrlich? So nicht. Said Shiripour und seine Leute wissen, wie sie Leute blenden und um den Finger wickeln können. Letztendlich verdienen sie daran, ihnen das Blaue vom Himmel zu erzählen. Und immer schön den Sunnyboy raushängen lassen und immer wieder betonen, dass man nicht arrogant oder abgehoben sei.

Doch unterschwellig – und nun auch im eMail-Verkehr – kommt leider immer wieder diese Arroganz hervor.

JA, Said Shiripour hat das geschafft, wovon so viele Menschen träumen. Doch entweder hat er dabei seine Wurzeln vergessen oder war schon immer so ein Typ Mensch, mit dem ich persönlich nichts anfangen kann.

Ich will ihn nicht herunter machen, aber ich bin wahnsinnig enttäuscht.

Ist dir mal aufgefallen, dass er keine wirklich gut rankende Webseite im Internet hat? Er ist lediglich durch Mund-zu-Mund-Propaganda so groß geworden. Andere kaufen seine Produkte, geben Unsummen an Werbung als Affiliate-Partner aus und er lehnt sich schön zurück und kassiert ab. Das ist es, was ihn groß gemacht hat. Lediglich sein Wissen darum, wie man Menschen manipuliert und lenkt.

Sehr schade.

 

7 Kommentare zu “Hab mich geärgert”

  1. Aber keiner traut sich öffentlich so etwas zu schreibe, Hut ab. Nur eines verstehe ich nicht, warum siehst du dir nicht andere Online Marketer an. Es gibt ja nicht nur Said Shiripour. Ich persönlich habe mit andren Online Marketing Experten bessere Erfahrungen gemacht.

    1. Hallo Cordula,
      danke für deinen Kommentar!

      Aber wer sagt denn, dass ich mir nicht andere Online Marketer ansehe? 😉
      Es gibt tatsächlich 2-3, auf die ich meinen Fokus gelegt habe, die nicht so „pranzen“ und teilweise sogar eher „unter dem Radar“ fliegen, die also kaum einer kennt.
      Es wird auch darüber mal einen Bericht geben, doch leider kann ich es aktuell aus gesundheitlichen Gründen nicht (deswegen hat auch die Freischaltung deines Kommentares so lange gedauert – bitte entschuldige!)

      Ich persönlich fand einige Webinare von Said ganz gut, aber eben auch nicht alle. Viele zielen nur aufs Geld verdienen – in seine Tasche – ab. Wenn man aber das Ganze durchschaut hat, und das gut differenzieren kann, kann man sich durchaus noch die ein oder andere Idee aus den Webinaren mitnehmen. Einen Kurs gekauft habe ich von ihm nicht.

      Liebe Grüße
      Sandra

  2. Aha! Es gibt sie DOCH, die kritischen Stimmen und die Leute, die von Shiripour’s Arroganz und anderen Sachen nicht so viel halten. Kritik verträgt der gute Mann nämlich schon mal gar nicht! So ähnlich dachte ich schon öfters. Und die penetrant aufdringliche Art zu werben ist so definitiv was von abstoßend nach einer Weile!
    Unten durch ist er bei mir schon lange, mit so jemandem zusammen zu arbeiten ist für mich undenkbar. Ich gönne ihm den Reichtum, wage aber zu bezweifeln, daß er ihn so erreicht hat, wie er behauptet. Er ist der ideale Kandidat für “ Hochmut kommt vor den Fall“ Wenn DER fällt… fällt er tief und heftig.

  3. Said Shiripour ist leider ein ziemlicher Bluffer. Er hinterlässt eine Menge vebrannter Erde und hält leider nicht was er verspricht. Seine Erfolgsgarantien sind nichts Wert. Eine Menge Leute fühlen sich betrogen. Insbesondere mit dem 10K Gold Club hat er die Leute abgezockt.
    In seinen Gruppen werden alle Kommentare gelöscht, die nur den Hauch von Kritik beinhalten. Sein „Ich liebe euch“ ist so was von heuchlerisch.
    Last die Finger von ihm und seinen Produkten!!!

    1. Hallo
      Ich kann diese Kritik sehr gut verstehen.
      Ein kostennloses webinar habe ich mir angetan, von 90 min dreht er sich 70 nur im Kreis, er wiederholt sicht und gibt versprechen. Zum Schluss kommt ein Angebot, kauft das produkt „SELFMADE“ im Wert von rund 43.000€ für 1.990€ (Werbung wie in den 90er: 3 mal den preis herabsetzen und immer mehr nicht greifbare Versprechungen dazu packen).
      Erst hat er die Teilnehmerzahl auf 300 begrenzt und ein Bewerbungsverfahren in Aussicht gestellt, 2 minuten nach dem Webinar kam ne E-Mail “ es haben nicht alle den link im Video anklicken können, hier noch ein Angebot“ kein wort mehr von Teilnehmerzahl, nur noch der preis von 1990€. Ich habe es gekauft und siehe da, weitere kosten ohne definierten Zeitraum, wann es zu zahlen ist.
      Ich habe es schnell widerrufen, da der zugriff auf die software sehr zwielichtig war, seite konnte nicht richtig geladen werden , ständig abgestürzt (die Antwort wäre wahrscheinlich gewesen: wegen zu hoher nachfrage bricht das system ab).
      Dafür, dass Said immer immer und immer wieder betont wie WENIG geld man braucht um sein system umzusetzen, finde ich persönlich , dass die kosten die mir offenbart wurden bei der Bestellung: 1990€, 2300€ und 199€ plus MwSt (wer weiß was da noch kommt, im weiteren verlauf) ziemlich hoch sind.
      Ich kann es nicht empfehlen, tut mir leid.

  4. Hi, noch eine stink verärgerte Empfängerin seiner höchstunsympathischen aggressiven Werbungen. Ich habe lange, leider vergeblich seine private E Mail-Adresse gesucht.
    Ich würde ihn so gern per E-Mail kontaktieren und als habilitierte Wirtschaftswissenschaftlerin einen professionellen Rat geben, wie er seine Werbungen etwas sympathischer gestalten könnte, um wenigere Abneigungen abzukassieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.